Aktuelle Zeit: 16 Dez 2017, 03:23


Wirtschaftskriminalität und Prävention

Fundstücke aus dem WWW mit Kriminologiebezug (Texte, Bilder, Videos etc.)/
Newspaper clippings, links, pictures and videos related to criminology
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Brannys

  • Beiträge: 1
  • Registriert: 05 Jun 2012, 16:54
  • Wohnort: Gemünden am Main

Wirtschaftskriminalität und Prävention

Beitrag05 Jun 2012, 17:51

Wie sieht die Prävention in Unternehmen aus, wenn es um kriminelle Mitarbeiter geht ?
Wie viele Chancen haben kriminelle Mitarbeiter wirklich ?

Wenn Mitarbeiter im Unternehmen Schwachstellen erkennen, Interessen und Ideen aufkommen, was "schnelle Gewinne" betrifft, wenn Prävention in der Realität nicht vorkommt, wenn Schulung/Weiterbildung von Sicherheitspersonal in Bezug "vertrauensvolle Mitarbeiter" nicht stattfindet, dann wird Wirtschaftskriminalität ermöglicht.

In 10 Werktagen mit Zeitvertrag zum Millionär, eine ungeheure Aussage, dennoch ist es längst Realität.

Das Buch "Chips" schildert den größten Betriebsdiebstahl in der deutschen Kriminalgeschichte. Wenn ein krimineller Mitarbeiter in 6 Monaten 11,8 Millionen DM ( heute ca. 6 Millionen € ) erwirtschaften kann und das Unternehmen nichts bemerkt, später eine Differenz von 62 Millionen DM ( heute ca. 31 Millionen € ) als Buchungsfehler deklariert, dann stimmt in der Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität so einiges nicht.

- Wahrnehmungen, Denk-, Verhaltens- und Vorgehensweisen krimineller Mitarbeiter.
- Typische Fehler und Schwachstellen der Unternehmen.
- Verbesserte Prävention.

Das Buch "CHIPS" bekommt man unter http://www.stephan-brannys.de/Thema/Definition/Fall-Chips/fall-chips.html kostenlos als pdf.-Datei, zudem werden besondere Schulungen/Weiterbildungen, Events, Seminare, Inhouse-Veranstaltungen in Deutschland, Österreich, Schweiz angeboten.

Zurück zu Fundstücke/ Clippings

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron